Förder­pro­gramme

Der effiziente Umgang mit Energie ist uns ein grosses Anliegen. Mit dem Muotastrom-Fonds fördert ebs seit 2007 verschiedene Energieprojekte bei ihren Stromkunden.

Unsere Förderprogramme werden vom eigenen Muotastrom-Fonds gespiesen. Im Fokus stehen Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz, die Nutzung erneuerbarer Energie und die Stärkung des Energiebewusstseins bei Jugendlichen.

Mit den Förderprogrammen will ebs ihren Kunden etwas zurückgeben, das langfristig und nachhaltig Wirkung erzeugt. Sie können deshalb ausschliesslich von ebs-Stromkunden in unserem Versorgungsgebiet in Anspruch genommen werden.

Der Muotastrom-Fonds

Mit dem 2007 gegründeten und regelmässig den Bedürfnissen angepassten Muotastrom-Fonds unterstützt ebs regionale Projekte. Der Muotastrom-Fonds wird durch den Verkauf der ökologischen Stromprodukte Muota pur, Muota öko und Muota sun gespiesen.

Das unterstützt ebs:

Elektromobilität

Elektroautos benötigen rund dreimal weniger Energie als solche mit Verbrennungsmotoren. Sie sind zudem leiser und verursachen keine Emissionen durch Schadstoffe und Klimagase.

Wir unterstützen folgende Anschaffungen im Bereich der Elektromobilität:

  • 1000 Franken beim Neukauf von Elektrofahrzeugen mit einem Kaufpreis von über 10000 Franken.
  • Bei der Installation einer Ladelösung durch ebs gewährt ebs einen Rabatt von 500 Franken.
  • Beim Kauf einer ebs-E-Bikeladestation gewährt ebs einen Rabatt von CHF 3’000.- pro Standort.

Hinweis: Seit März 2020 unterstützen wir keine Neukäufe von E-Bikes mehr.

Sonnenkollektoren

Sonnenkollektoren können bis 70 Prozent des Bedarfs an Warmwasser in einem Haushalt decken. Wir fördern die Installation von Sonnenkollektoren für Warmwasser und Heizung mit 150 Franken pro Quadratmeter Kollektorfläche und maximal 2000 Franken pro Kunde.

Ersatz Elektro- oder Ölheizung

ebs fördert den Ersatz von Elektro- oder Ölheizungen und Boilern durch energieeffiziente Wärmepumpen oder lokale Holzheizungen. Beide verfügen über ein grosses Effizienzpotenzial gegenüber konventioneller Wärmeaufbereitung mit fossilen Energieträgern.

Die Förderbeiträge betragen 10 Franken pro Quadratmeter Energiebezugsfläche. Der Maximalbetrag beträgt 2000 Franken bei Heizungssanierungen und 450 Franken bei Boilerersatz durch Wärmepumpenboiler.

Wer bisher kein Wasserwärmeverteilsystem (Bodenheizung oder Heizkörper) hatte, erhält einen zusätzlichen Beitrag von 10 Franken pro Quadratmeter Energiebezugsfläche. Der Maximalbetrag beträgt auch hier 2000 Franken.

Wasserspeicher bei Wärmepumpen

Unregelmässige Stromerzeuger wie Photovoltaikanlagen speisen Strom ins regionale Netz ein, was sich auf die Netzstabilität auswirkt. Wer bei bestehenden Wärmepumpen einen grösseren Wasserspeicher installieren und ihn täglich vier Stunden sperren lässt, kann diese netz- und energieoptimiert betreiben.

Wir unterstützen die Installation eines grösseren Wasserspeichers mit 1 Franken pro Liter Speichervolumen (ab 500 Liter). Der Maximalbetrag beträgt 3000 Franken.

«Nachhaltigkeit und Energie – bei ebs leben wir beides.»

David Heinzer
Projektleiter Energiedienstleistungen
→ Telefon 041 819 47 56
david.heinzer@ebs.swiss

Ihr Browser wird nicht unterstützt


Unsere Website hat festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden, der Ihnen den Zugriff auf bestimmte Funktionen verwehrt.

Wir bitten Sie Ihren Browser zu aktualisieren.


Browser aktualisieren